Festival BACH de lausanne
Baroque Academy

« Zur Entstehung des Festival Bach de Lausanne », Kei Koito

Fr  En  De

 

 
Zur Entstehung des Festival Bach de Lausanne

 
Wir feiern dieses Jahr das 20-jährige Bestehen des Festival Bach de Lausanne. Zwei reichhaltige und ununterbrochene Jahrzehnte, geprägt von dem Wunsch, die alte Musik und die Musik Johann Sebastian Bachs sowie die seiner Vorgänger und Zeitgenossen mit dem Publikum zu teilen und ihm nahe zu bringen. Unzählige Schätze, gehoben für ein zahlreiche Hörerschaft aus der Region, aber auch der gesamten Schweiz und dem Ausland.

Ein Blick auf das Programm der letzten 20 Jahre zeigt mir, dass wir es geschafft haben, unser ursprüngliches Projekt weiterzuentwickeln. Alle großen Interpreten, die wir eingeladen haben, folgen uns und möchten wiederkommen, die internationale Musikpresse zögert nicht, von einem Festival zu sprechen, das im Laufe der Jahre zu einem der ganz wichtigen Treffpunkt der alten Musik in Europa geworden ist.

Es gilt heute als ausgemacht, dass für die Interpretation alter Musik eine Rückbesinnung auf die Quellen unabdingbar ist. Und dass diese Musik unzweifelhaft eine Aufführung auf historischen Instrumenten oder deren Kopien verlangt, um ihre wahre Schönheit zu Gehör zu bringen.

Dank der Unterstützung von Mäzenen, Stiftungen, Sponsoren und Partnern, die mich bei der Gründung des Festivals ermutigt haben und Dank des Enthusiasmus von Dominique Meyer, Jean-Jacques Rapin, Alexandre Barrelet, Pierre Goy, Jean-Claude Genoud, Didier Kohli, Daniel Robellaz und Jean-Marc Longchamp, war es mir möglich, das Festival Bach de Lausanne ins Leben zu rufen.

Das Festival wäre außerdem nicht, was es ist, ohne die wertvolle Unterstützung der Mitglieder des Gründungsrates, der Musikkomission, des Freundeskreises, sowie der hervorragenden Arbeit unserer Sekretärin und natürlich unseres Regisseurs und sämtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Sie ermöglichen uns, Jahr um Jahr den nötigen Elan aufzubringen und immer wieder unsere Energie zu erneuern.

Ich möchte daher mit diesen Zeilen allen meinen lebhaften Dank bezeugen.

Zwar ist das Jahr 2017 dem 20-jährigen Bestehen des Festival Bach de Lausanne gewidmet, aber wir haben den Blick bereits in die Zukunft gerichtet. Wir wünschen und hoffen, uns nach wie vor weiterzuentwickeln, um mit den Musikliebhabern aus nah und fern diese so schöne, so alte und doch so moderne Musik in kreativen und gleichzeitig innovativen Interpretationen, Frucht ausgiebiger Recherchen eines jeden Künstlers, teilen zu können.

 

Kei Koito
Gründerin und künstlerische Leiterin des Festivals